Chronik der FF Tainach

Im Jahre 1885 gründeten die Herren Wedenig Johann, Achatz Josef, Moser Florian, Holzer Albin, Kucher Ferdinand und Hafner Josef ein Unternehmungs-Comitee, welches die Geburtsstunde unserer Feuerwehr bedeutete. Laut Statut vom 1. April 1885 war der Zweck der Feuerwehr von Tainach ein geordnetes Zusammenwirken bei Feuersgefahr, um Leben und Eigentum der Bewohner des Dorfes und Umgebung zu schützen.
Landespräsident Schmidt bescheinigt die Gründung der FF Tainach am 6. August 1885.

Zunächst ging man mit handbetriebenen Spritzen zu den Brandeinsätzen. Im Jahre 1928 wurde bereits sie erste motorbetriebene Tragkraftspritze (P48 von Rosenbauer) angeschafft, welche noch heute funktionstüchtig ist.

Die Gerätschaften der Feuerwehr wurden zunächst bei den Bauern eingestellt. Am 2. Oktober 1949 wurde das Rüsthaus beim Achatz vlg. Messner gesegnet. Am selben Tag fand auch ein Erntedankfest mit Erntefestzug statt. Ein Pferdewagen, welcher später mit dem Traktor gezogen wurde, war eine große Errungenschaft.

Im Jahre 1951 wurde ein Leichenwagen angeschafft. Der Unterbau wurde vom Schloss Packein angekauft. (Kaufpreis: S 900,--) Den Aufbau lieferte die Fa. Macek aus Bleiburg. (S 4.720). Dieser wurde 1966 wieder verkauft. Auch heute noch werden viele Verstorbene Ehrenmitglieder (sie unterstützen die Feuerwehr mit Spenden) von der Feuerwehr auf ihrem letzten Erdenweg begleitet.
Außerdem sei noch vermerkt, dass die FF Tainach auch eine eigene Musikkapelle hatte (Mitglieder waren u.a. Matthäus Achatz, Michael Ossou, Jakob Svetnik und Alfons Wank).

Am 21. 7. 1963 wurde der erste Rüstwagen durch Probst Leonhard Trabesinger gesegnet. Es handelte sich dabei um einen Ford Transit (Preis 75.000,-- S). Patinnen waren: Hilde Keber, Maria Schuschou, Maria Kulmitzer und Theresia Weidlitsch.

Am 31. Juli 1966 fand die Segnung und Übergabe der neuangeschafften Motorspritze VW75 (Preis 40.000,-- S) statt. Durch die steigenden Anforderungen an die Feuerwehr und der damit verbundenen steigenden Anzahl an Gerätschaften musste man sich schließlich nach einem größerem zu Hause bemühen.

Das alte Gemeindehaus, nach der Zusammenlegung der Gemeinden etwas verwaist, wurde nach dem Zubau einer Garage als neues Feuerwehrhaus am 23. Juli 1978 seiner Bestimmung übergeben.

Die Technisierung ging weiter und so konnte am 25. August 1985 ein modernes Kleinlöschfahrzeug der Marke VW LT35 zum 100-jährigem Jubiläum übernommen und in den Dienst der Feuerwehr gestellt werden. Die Segnung wurde von Dechant Leopold Silan vorgenommen. Patinnen waren: Thurner Albine, Weidlitsch Theresia, Kügler Maria, Janesch Elisabeth, Jackl Adelheid und Schludermann Margit.

1991 bekamen wir einen Stromerzeuger der Marke Bosch 8kW und eine Schmutzwasserpumpe der Marke MAST 8HP.

Im Mai 1996 wurde Tainach von einer Brandserie heimgesucht. Am  15. Mai brannte es im Wirtschaftsgebäude der Familie Wank Johann, am 26. Mai wurden die Wirtschaftsgebäude der Familien Tischler Stefan und Werkl Hermann in Schutt und Asche gelegt. Ein junger Florianijünger konnte schlussendlich als Brandstifter überführt werden.

Unsere neue Tragkraftspritze Ziegler TS12 ultraleicht (Baujahr 1992) übernahmen wir 1995 mit 10 Betriebsstunden von der FF Völkermarkt.
Im selben Jahr kam es auch zu einer neuerlichen Erweiterung der Räumlichkeiten, bei welcher die Kameraden 2850 Arbeitsstunden geleistet haben.
In den Räumen des ehemaligen Gemeindeamtes konnte eine zweite Garage geschaffen werden. Das winzige Sitzungszimmer wurde zu einem Funkraum umgebaut und der Dachboden zu einem Kameradschaftsraum mit einer kleinen Küche ausgebaut. Dieser Umbau fand seinen Abschluss mit der Rüsthausweihe am 3. August 1997. An diesem Tag wurde auch der erste Feuerwehr-Frühschoppen im Park gefeiert.

Am 11. Feber 2007 brach durch Kurzschluss auf dem Bio-Bauernhof der Familie Schludermann Rudolf in Lassein ein Großfeuer aus, in dem 50 Milchkühe qualvoll erstickten. Auch der erst sieben Jahre vorher errichtete Stall wurde dabei vollkommen zerstört.

Der 20. Juli 2010 war für uns ein historischer Tag: Unser neues Löschfahrzeug, erstmals mit einem 1000 Liter Tank ausgestattet, traf am Abend in Tainach ein und wurde von den Feuerwehrkameraden und der Tainacher Bevölkerung mit großem Jubel empfangen. Sogar unser Bürgermeister, Herr Valentin Blaschitz, ließ sich diesen historischen Moment nicht entgehen und war begeistert von unserem neuen Fahrzeug.

Im Zuge der Feierlichkeiten zu unserem 125-Jahr-Jubiläum wurde uns am 1. August 2010 vom Bürgermeister der Stadtgemeinde Völkermarkt, Herrn Valentin Blaschitz, ein neues Löschfahrzeug im würdigen Rahmen übergeben. Die Segnung des neuen Wagens erfolgte durch unseren Pfarrer Markus Jernej in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, einer großen Abordnung der Feuerwehren aus der Umgebung und einer sehr großen Anzahl von Besuchern. Gesanglich umrahmt wurde die Feier vom gemischten Chor Grafenstein und dem Doppelquartett Tainach.

Als Patinnen fungierten: Anita Gross, Elisabeth Gross, Elisabeth Hodnigg, Elisabeth Janesch, Veronika Janesch, Elfriede Oberortner, Martina Roscher, Inge Santer, Monika Sauerschnig, Margit Schludermann, Hermine Thurner, Waltraud Urak,Gabriele Veratschnig, Hermine Wedenig, Sonja Weissenbrunner, Stefanie Werkl, Anni Woschitz und Heidi Wurzer.

Einen besonderen Dank sprach unser Kommandant OBI Helmut Oberortner der Bevölkerung von Tainach und Umgebung aus, die sich im Rahmen einer Bausteinaktion an der Finanzierung des Löschfahrzeuges sehr großzügig beteiligt hat.

Am 10. Juli 2013 wurde in der Feuerwehr Tainach offiziell eine Feuerwehrjugendgruppe gegründet.
Diese wurde im Rahmen des traditionellen Frühschoppens am 4. August erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und von der großen Zahl an Festgästen, die der Tropenhitze strotzten, mit großem Applaus begrüßt.

Nach dem Festgottesdienst  erstattete der Kommandant der Jugendgruppe, Tobias Roscher, unserem Bürgermeister Valentin Blaschitz Meldung über die 13 zum Dienst angetretenen Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Anschließend stellte Feuerwehrkommandant OBI Helmut Oberortner die Mitglieder der Feuerwehrjugend einzeln vor.

Es waren dies: Tobias Roscher, Lukas Strutz, Oliver Gross, Lukas Egerer-Köhler, Laurenz Koberer, Robert Urak, Marcel Kuehs, Hannes Puaschitz, Niklas Roscher, Fabian Putschl, Rafael Weisssenbrunner, Elia Koberer und Simon Roscher.

Betreuer der Jugendgruppe sind: BI Franz Roscher, OV Sascha Tomaschitz und HFM Hubert Karner.


Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Tainach:


1. Kommandant war Rader Bartholomä, Tainach 22 (Funktionsdauer unbekannt)
2. Stuck Franz, Tainach 23 (bis 25. Dezember 1931)
3. Achatz Matthäus, Tainach 20 ( bis 22. April 1949)
4. Kriessman Lambert, Tainach 31 (bis 6. Februar 1953)
5. Thurner Alois, Hum (bis 27. Oktober 1972)
6. Achatz Eduard, Hungerrain 1 (bis 4. Juli 1979)
7. Achatz Josef, Tainach 8 (bis 25. Mai 1991)
8. Oberortner Helmut, Höhenbergen 15 (26. Mai 1991 bis 15. Mai 2015)
9. Roscher Franz, Höhenbergner Straße 6 (ab 16. Mai 2015)

 

Brände in Tainach und Umgebung:

Nr.  Datum  Name  Ort  Brandobjekt   
 1  24.03.1954  Herzog Helene  Tainach 22  Wohn- und Wirtschaftsgebäude  
 2  27.11.1954  Ouschan Thomas  Tainach 7  Wirtschaftsgebäude  
 3  20.12.1956  Kucher Johann  Tainach 6  Wirtschaftsgebäude  
 4  15. 02. 1957  Schludermann Paul  Lassein 5  Wirtschaftsgebäude  
 5  20. 02. 1957  Kriessmann Lambert  Tainach  Wirtschaftsgebäude  
 6  21. 04. 1958  Bleiberschnig Ferdinand  Admond 3  Wirtschaftsgebäude  
 7  01. 02. 1959  Ossou Alex  Drauhofen 5

 Wirtschaftsgebäude

 
 8  16. 04. 1959  Butej Josef  Tainach 12  Wohnhaus  
 9  09. 06. 1960  Butej Josef  Tainach 12  Wirtschaftsgebäude  
 10  25. 06. 1960  Rogatschnig Lukas  Tainacherfeld  Behelfsheim mit Zubau  
 11  29. 12. 1960  Hafner Maria  Drauhofen 9  Wohn- u. Wirtschaftsgebäude  
 12  03. 05. 1961  Achatz Peter  Drauhofen  Wirtschaftsgebäude  
 13  11. 12. 1961  Bleiberschnig Franz  Admond 3  Schweinestall  
 14  09. 01. 1962  Rebernig Rochus  Lassein 6    Wirtschaftsgebäude  
 15  11. 03. 1962  Kulterer Karl  Rakollach  Wirtschaftsgebäude  
 16  18. 07. 1963  Kollmann Johann  Tainach 29   Wirtschaftsgebäude  
 17  02. 04. 1964  Svetnik Jakob  Tainach 35  Wohn- u. Wirtschaftsgebäude  
 18  20. 09. 1964  Burgstaller Meinhard  Tainach  Wirtschaftsgebäude  
 19  20. 10. 1964  Kucher Franz  Tainach 5  Wirtschaftsgebäude  
 20  19. 12. 1964  Woschitz Albin  Hungerrain 3  Wirtschaftsgebäude  
 21  09. 09. 1965  Kulterer Karl  Wabelsdorf  Wirtschaftsgebäude  
 22  14. 09. 1965  Butej Josef  Tainach 12   Wirtschaftsgebäude  
 23  28. 04. 1966  Sorger Philipp  Seidendorf 18  Nebengebäude  
 24  08. 05. 1966  Lamprecht Anton  Tainach 89   Wohnhaus  
 25  07. 02. 1969  Rogatschnig Lukas  Tainacherfeld  Nebengebäude  
 26  04. 10. 1969  Schwagerle Thomas  Tainach 56      Wohnhaus  
 27  27. 04. 1970  Kollmann Johann  Tainach 29   Wirtschaftsgebäude und Lager  
 28  28. 06. 1971  Kropfitsch Josef  Tainach 18  Nebengebäude  
 29  10. 08. 1971  Woschitz Albin  Hungerrain 3  Wirtschaftsgebäude  
 30  28. 08. 1972  Kaspurz Gabriel  Goritschach  Wirtschaftsgebäude  
 31  09. 03. 1973  Holler Valentin  Drauhofen  Wohnhaus  
 32  10. 12. 1974  Smolej Friedrich  Tainacherfeld  Wohnhaus  
 33  20. 10. 1975  Kulterer Hermann  Wabelsdorf  Wabelsdorf  
 34  12. 12. 1978  Butej vlg. Paule  Hungerrain    Stallgebäude  
 35  21. 12. 1981  Kaspurz vlg. Paulitsch  Goritschach  Wirtschaftsgebäude  
 36  11. 02. 1982  Laure Jakob vlg. Hutz  Wabelsdorf  Wirtschaftsgebäude  
 37  19. 05. 1983  Sorger Erich, vgl.Schalle  Tainach  Wirtschaftsgebäude  
 38  22. 02. 1984  Schwagerle Manfred  Tainach    Keller  
 39  03. 11. 1986  Sorger Erich, vlg. Schalle  Tainach  Maistrocknungsanlage  
 40  14. 01. 1990  Buxbaum Franz  Packein     Wirtschaftsgebäude  
 41 23. 06. 1992  Kucher Helmut vlg. Perditz  Wurzen  Wirtschaftsgebäude  
 42 02. 08. 1993  Malle Hermine  Tainach     Wohnhaus  
 43 15. 05. 1996  Wank Johann  Tainach     Wirtschaftsgebäude  
 44  26. 05. 1996  Tischler Stefan  Tainach  Wirtschaftsgebäude  
 45  26. 05. 1996  Werkl Hermann  Tainach  Wirtschaftsgebäude  
 46 31. 08. 1997    Osou Kurt  Hungerrain  Kamin  
 47  30. 01. 1998  Jakl Hubert  Tainach  Traktor  
 48  24. 03. 1998  Frau Schmiedl  Rakollach   Kamin  
 49  15. 05. 1998  Familie Strauß  Dullach     Wohnung  
 50  13. 04. 1999    Buxbaum Franz  Admont  Wirtschaftsgebäude  
 51  25. 01. 2000    Familie Raab  Tainach  Kamin  
 52  30. 03. 2003    Brüterei Weidlitsch  Tainacherfeld   Kückenbatterie  
 53  21. 01. 2005    Lippitz Antonette  Tainach  Wohnhaus  
 54  19. 02. 2005    Riepl Thomas  Dullach  Kamin  
 55  29. 04. 2005    Gunzer Heinz  Tainach   Fahrzeug  
 56  19. 06. 2005    Fam. Malle  Tainach  Kamin  
 57  11. 02. 2007    Schludermann Rudolf  Lassein  Wirtschaftsgebäude + 50 Rinder  
 58  19. 02.2007     Fam. Karnell  Wurzen  Traktor  
 59  19. 03. 2007    Gewaltige Schneefälle  Tainach  10 techn. Einsätze in 24 Stunden  
 60  05. 08. 2007    Schrott Ferdinand  Dullach  250 Rundballen Stroh  
 61  28. 08. 2007    Schwere Hagelunwetter

Kremschitz;
St.Georgen
Waisenberg

 Großteil der Dächer kaputt  
 62  11/12 2007  Entsorga  Höhenbergen  3 Brandeins. in Müllsortieranlage  
 63  29. 12. 2007  Rainer Heribert  Gut Sonnenhof  Brand einer Sauna  
 64  18. 01. 2008  Mag. Ulrike Schwarz  Lasseinerbucht  Wohnhausbrand  
 65  23.03.2009  Kulterer Karl jun.  Rakollach  Gartenhaus  
 66  31.03.2009   Drobesch Manfred  Klopein  Hotel Seeblick  
 67  30.04.2009  Rutar Josef   Eberndorf  Großbrand Rutar Center